4 September 2023

Gstaad Menuhin Festival zieht starke Bilanz

Das Gstaad Menuhin Festival ist am letzten Samstag nach sieben Wochen Musik zu einem Ende gekommen. W├Ąhrend dieser Zeit haben knapp 27’000 Personen in und um Gstaad 60 Konzerte besucht. Das sind 9% mehr Besuchende als im 2022 und auch deutlich mehr als im 2019 vor der Corona-Pandemie. Der k├╝nstlerische Leiter des Gstaad Menuhin Festivals Christoph M├╝ller zieht eine positive Bilanz von der Ausgabe 2023. Mit dem Zyklus zum Thema Wandel sei es gelungen, auch ein j├╝ngeres Publikum anzusprechen, erkl├Ąrt der k├╝nstlerische Direktor Christoph M├╝ller gegen├╝ber Radio BeO. Besonders in Erinnerung geblieben sind ihm die Projekte des eigenen Gstaad Festival Orchestra. Ein weiterer wichtiger Aspekt des Gstaad Menuhin Festival 2023 war die Konzertreihe “Music for the Planet“ der Geigerin Patricia Kopatchinskaja. In dieser hat sie aufgezeigt, wie sich die Musik mit dem Klimawandel auseinandersetzt. F├╝r in Zukunft hat sich das Gstaad Menuhin Festival ein grosses Ziel gesetzt. Es will CO2-neutral werden. In diesem Jahr konnten bereits erste Erfolge gefeiert werden, indem man zum Teil ganze Orchester ├╝berzeugen konnte, mit dem ├ľV anzureisen. In einem n├Ąchsten Schritt m├Âchte man versuchen, dass auch das Publikum CO2-neutral ins Saanenland reist, sagt Christoph M├╝ller abschliessend.

(text:ola/bild:zvg-gstaadmenuhinfestival)