19 April 2021

Grosser Andrang auf Restaurant-Terrassen

Seit Montag dürfen Restaurants ihre Terrassen wieder öffnen und Gäste empfangen. Es ist das erste Mal seit Monaten, dass sich die Leute wieder bedienen lassen können. Entsprechend gross  war der Andrang auf die Restaurants auch im Berner Oberland.

„Wir haben bereits am ersten Tag einen Reservationsstopp veranlasst, damit es noch Platz fĂĽr Gäste hat, die sich spontan fĂĽr einen Besuch entscheiden“, sagt Marco Ramseier von der Chilllounge auf dem Thuner MĂĽhleplatz zu Radio BeO.  Die Kontrolle der Sicherheitsmassnahmen, bezeichnet Ramseier als Herausforderung. Viele Gäste mĂĽssten ermahnt werden, damit sie etwa ihre Kontaktdaten hinterlegen. Ein Andrang gab es auch auf die Terrasse des Hooters in Interlaken. Sie hätten viel zu tun gehabt, sagt GeschäftsfĂĽhrer Stefan Moser.

Trotz aller Freude über den ersten Lockerungsschritt, betont Rudolf Graf vom Hotel Wildbach in Brienz und Vize-Präsident des Verbands Gastro Suisse Sektion Berner Oberland Ost, dass der Lockerungsschritt zwei Seiten habe. Durch die Wiedereröffnung fallen bei den Restaurants auch mehr Kosten an und es sei abhängig vom Wetter, ob das Geschäft  auf den Terrassen auch rentiere.

(text:mf/bild:unsplash)