23 Oktober 2023

Grossen, Hess und Jost treten nicht zu einem zweiten Wahlgang an

Die Reihen f├╝r einen allf├Ąlligen zweiten Wahlgang bei den St├Ąnderatswahlen im Kanton Bern lichten sich: J├╝rg Grossen (GLP), Lorenz Hess (Mitte) und Marc Jost (EVP) haben am Montag ihre Kandidaturen zur├╝ckgezogen.

Er habe zusammen mit Hess und Jost entschieden, auf eine Teilnahme an zweiten Wahlgang zu verzichten, teilte Grossen auf der Socialmedia-Plattform X (ehemals Twitter) mit.

Die drei landeten am Sonntag auf den R├Ąngen f├╝nf, sechs und sieben. Grossen kam auf 72’860 Stimmen, Lorenz hess auf 41’237 Stimmen und Marc Jost auf 28’377 Stimmen. Die f├╝hrende Flavia Wasserfallen (SP) kam im Vergleich dazu auf 158’843 Stimmen.

Nun stellt sich im Kanton Bern die Frage, ob es ├╝berhaupt zu einem zweiten Wahlgang kommt oder ob die dritt- und viertplatzierten, Sandra Hess und Bernhard Pulver ebenfalls zur├╝ckziehen und damit dann das F├╝hrungsduo mit Flavia Wasserfallen und Werner Salzmann als still gew├Ąhlt gilt.

(text:sda/bild:keystone)