29 Mai 2022

Grossbrand im Industriegebiet Spreitenbach ausgebrochen

Im Industriegebiet von Spreitenbach AG ist am Sonntagnachmittag in einer Lagerhalle mit Bitumen ein Grossbrand ausgebrochen. Das Feuer griff rasch auf weitere Geb├Ąude ├╝ber. Eine dichte Rauchs├Ąule stieg auf. Zudem setzte starker Ascheflug ein.

Der Brandalarm ging um 16.30 Uhr ein, wie Adrian Bieri, der Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Die L├Âscharbeiten liefen um 18 Uhr noch auf Hochtouren. Drei Personen waren wegen Rauchvergiftungen in den ausger├╝ckten Ambulanzen in Behandlung.

Diverse Feuerwehren aus Spreitenbach und umliegenden Gemeinden wie Baden, Wettingen, Dietikon und W├╝renlos standen im Einsatz. Nach ersten Angaben Bieris, der vor Ort war, st├╝rzten bereits Geb├Ąude ein. Zusammen mit dem brennenden Bitumen und D├Ąmmmaterialien aus den Geb├Ąuden sorgte das f├╝r dichten Rauch und einen starken Ascheflug. Hinzu kam Wind, was die L├Âscharbeiten zus├Ątzlich erschwerte.

Die Brandst├Ątte liegt an der Autobahn A1 zwischen der Rastst├Ątte W├╝renlos und Dietikon. Die Polizei sperrte die Autobahneinfahrt Spreitenbach. Der Rauch sorgte f├╝r starke Sichtbehinderungen auf der Autobahn. Nach Angaben Bieris pr├╝fte die Polizei, ob sie die Autobahn im fraglichen Abschnitt ganz sperren muss.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)