13 Mai 2023

Greenpeace-Aktivisten klettern auf Braukran in Bern

Sechs Greenpeace-Aktivisten sind am Samstagmorgen in Bern auf einen Baukran vor dem GebÀude der Schweizerischen Nationalbank (SNB) beim Bundesplatz geklettert. Die Kantonspolizei Bern bestÀtigte einen Einsatz.

Bei der waghalsigen Aktion rollten die Kletternden ein Transparent aus. „Unser Planet hat Grenzen. Sprengen wir sie nicht“, steht zu lesen, darunter der Schriftzug von Greenpeace.

Die Schweiz habe am Samstag alle Ressourcen dieses Jahres aufgebraucht, schrieb die Umweltorganisation in einer Medienmitteilung. Es brÀuchte laut Greenpeace fast drei Erden, um den Schweizer Verbrauch zu ermöglichen.

Die Umweltbelastung innerhalb der Schweiz sei in den vergangenen Jahren tendenziell gesunken, hielt Greenpeace fest. Der Import von GĂŒtern und Leistungen jedoch sei rasant gewachsen. Die Schweiz verursache einen Grossteil der Naturzerstörung im Ausland.

Bei der Kantonspolizei hiess es auf Anfrage, es liefen AbklĂ€rungen mit dem EigentĂŒmer des Krans wegen strafbarer Handlungen. Vor dem Samstagmittag befanden sich die Aktivisten noch auf dem Baukran.

(text:sda/bild:unsplash)