27 Februar 2023

Gratulationen aus der Schweiz an gebĂŒrtige Tessinerin Elly Schlein

Die in der Schweiz geborene Elly Schlein hat im Rennen um den Vorsitz der sozialdemokratischen Partei Italiens ĂŒberraschend vorne gelegen. Noch vor AuszĂ€hlung aller Stimmen gratulierten auf Twitter Schweizer SP-Politiker der 37-JĂ€hrigen.

„Avanti!“ – Die SP Schweiz freue sich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr, schrieb der ZĂŒrcher Nationalrat Fabian Molina in der Wahlnacht auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Auf demselben Weg gratulierte der Co-PrĂ€sident der SP Schweiz CĂ©dric Wermuth der italienischen Parteikollegin zum Sieg.

GemÀss italienischen Nachrichtenagenturen lag Elly Schlein kurz nach 23.00 Uhr mit 53,8 Prozent vorne. Der als Favorit gehandelte Stefano Bonaccini vereinte zu diesem Zeitpunkt 46,2 Prozent der Stimmen auf sich.

Auch Gegenkandidat Bonaccini gratulierte Schlein noch vor AuszĂ€hlung aller Stimmen. Nun liege es an ihr, „die Richtung der Partei“ vorzugeben.

Die 37-jĂ€hrige Elly Schlein steht fĂŒr einen Aufbruch der angeschlagenen italienischen sozialdemokratischen Partei. Sie gilt als progressiv, ökologisch und feministisch. Schlein steht offen zu ihrer BisexualitĂ€t, kĂ€mpft fĂŒr eine neue Form des Leadership und plĂ€diert fĂŒr SolidaritĂ€t mit Migranten. Damit hat sie sich in Windeseile als Gegenprogramm zu Regierungschefin Giorgia Meloni positioniert.

(text&bild:sda)