6 Juli 2023

Granit Xhakas Wechsel nach Leverkusen ist perfekt

Granit Xhaka setzt seine Karriere wie seit Wochen spekuliert in Leverkusen fort. Der Captain der Schweizer Nationalmannschaft unterschrieb mit dem Bundesliga-Klub einen Vertrag ├╝ber f├╝nf Jahre bis in den Sommer 2028. Die Abl├Âsesumme soll rund 25 Millionen Euro betragen.

Nach sieben Jahren bei Arsenal kehrt Xhaka in die Bundesliga zur├╝ck. Dorthin, wo er bis zu seinem Wechsel nach London f├╝r Borussia M├Ânchengladbach erfolgreich gespielt und in seiner letzten Saison auch als Captain im Einsatz gestanden hatte. F├╝r 45 Millionen Euro holte Arsenal den zentralen Mittelfeldspieler im Sommer 2016 in die Premier League.

In England erlebte Xhaka Hochs und Tiefs, verlassen tut er den Londoner Klub nun aber nach seiner besten Saison f├╝r die „Gunners“ Auch dank seinen starken Leistungen konnte Arsenal lange Zeit vom ersten Meistertitel seit 2004 tr├Ąumen. Am Ende reichte es f├╝r den 2. Platz und die erste Teilnahme an der Champions League seit sieben Jahren.

Xhaka wird auch in Leverkusen voraussichtlich eine Leaderrolle einnehmen, sich aber international mit der drittklassigen Conference League begn├╝gen m├╝ssen. Als Sechster der letzten Bundesliga-Saison spielt der Klub Ende August die Playoffs f├╝r eine Teilnahme an der Gruppenphase. Die Perspektiven stehen aber nicht schlecht. Das Team von Trainer Xabi Alonso – als Spieler Xhaka nicht un├Ąhnlich – ist gut besetzt. In der Offensive etwa mit Florian Wirtz, Patrik Schick oder Moussa Diaby.

Sein erstes Pflichtspiel f├╝r Leverkusen k├Ânnte Xhaka am Samstag, 12. August, bestreiten. Dann er├Âffnet der Klub die neue Saison mit dem Cupspiel beim Hamburger Regionalligisten Teutonia 05. Sein 109. Bundesligaspiel, das erste seit Mai 2016, d├╝rfte f├╝r Xhaka eine Woche sp├Ąter in seinem neuen Heimstadion gegen Leipzig anstehen.

(text:sda/bild:keystone)