20 Januar 2023

Google-Konzern Alphabet streicht weltweit 12’000 Stellen

Als nĂ€chstes Schwergewicht der Tech-Branche hat der Google-Mutterkonzern Alphabet tausende ArbeitsplĂ€tze gestrichen. Weltweit werden rund 12’000 Jobs wegfallen, wie Firmenchef Sundar Pichai am Freitag in einem Blogbeitrag schreibt.

Das entspricht rund sechs Prozent der Belegschaft. Bereiche ausserhalb des KerngeschĂ€fts sollen demnach stĂ€rker betroffen sein. Mitarbeitende in den USA wurden bereits ĂŒber die KĂŒndigung informiert. „In anderen LĂ€ndern wird dieser Prozess aufgrund der lokalen Gesetze und Praktiken lĂ€nger dauern“, schreibt Pichai weiter.

Ob und wie viele Stellen in der Schweiz von den Streichungen betroffen sein werden, konnte Google auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP nicht sagen. Google ist seit 2004 in ZĂŒrich mit mehreren BĂŒros vertreten. Nach eigenen Angaben beschĂ€ftigt der Technologiekonzern in der Limmatstadt mehr als 5000 Personen aus mehr als 85 Nationen.

Erst diese Woche hatte auch Microsoft die Streichung von 10’000 Stellen angekĂŒndigt. Davor gab Amazon den Abbau von 18’000 Jobs bekannt und der Facebook-Konzern Meta von 11’000 Stellen. Die Tech-Konzerne hatten mit dem boomenden GeschĂ€ft in der Corona-Pandemie ihre Mitarbeiterzahlen zum Teil deutlich aufgestockt. Zuletzt verlangsamte sich die GeschĂ€ftsentwicklung jedoch unter anderem wegen der Konjunktursorgen und der hohen Inflation.

(text:sda/bild:unsplash)