19 April 2021

Goldiwil: Goldiweehl-Trail-Einsprachen fordern R├╝ckbau der Strecke

Wegen einem Formfehler beim ersten Baugesuch f├╝r den Goldiweehl-Trail, muss f├╝r den untersten Teil der Strecke erneut ein Baugesuch eingegeben werden. Brisanterweise ist dieser Fehler dem Thuner Regierungsstathalter unterlaufen. Gegen das zweite Gesuch sind nun erneut Einsprachen eingegangen, wie der Thuner Regierungsstatthalter Marc Fritschi gegen├╝ber Radio BeO best├Ątigt. In den Einsprachen wird unter anderem gefordert, dass die Strecke ganz r├╝ckgebaut werden m├╝sse. Dies erachtet Marc Fritschi allerdings nicht als realistisch.

Die Unstimmigkeiten zwischen den Betreibern der Strecke und den Anwohnern daueren schon lange an und gehen mit diesen erneuten Einsprachen in eine n├Ąchste Runde.
Erst gerade hatte ein Runder Tisch mit allen Beteiligten und Vertretern der Stadt Thun stattgefunden. Man einigte sich auf diverse Massnahmen, die den Trail f├╝r die Bikerinnen und Biker aber auch f├╝r die Anwohnenden sicherer machen sollen.

(text:beo/bild:archiv)