21 Februar 2023

Gold f├╝r Julie Zogg im Schweizer Final gegen Ladina Jenny

Die Snowboarderin Julie Zogg gewinnt an den Weltmeisterschaften in Bakuriani Gold im Parallelslalom. Sie bezwingt im Final ihre Team-Kollegin Ladina Jenny.

Julie Zogg wurde ihrer Favoritenrolle gerecht, nachdem sie in der Qualifikation die Bestzeit aufgestellt hatte. Die 30-j├Ąhrige St. Gallerin war bereits 2019 in Park City in dieser Disziplin Weltmeisterin geworden. Ladina Jenny, auch sie eine St. Gallerin, ├╝bertraf ihr Karriere-Bestresultat. Sie hatte sich 2019 in den USA Bronze nach dem Parallel-Riesenslalom umh├Ąngen lassen.

Sowohl der blaue als auch der rote Kurs liessen Siegfahrten zu. Deshalb schuf nicht der Parcours die Differenz, sondern ein kleiner Fehler der Aussenseiterin im Flachst├╝ck.

Die Qualifikations-Schnellste Julie Zogg hatte in den Achtelfinals zun├Ąchst Team-Kollegin Jessica Keiser ausgeschaltet. Danach musste die 49-j├Ąhrige ├ľsterreicherin Claudia Riegler die ├ťberlegenheit anerkennen, und auch deren Landsfrau Sabine Sch├Âffmann, die sp├Ąter zu Bronze fuhr, blieb chancenlos. Ladina Jenny ├╝berwand die gr├Âsste H├╝rde in den Achtelfinals, als sie den Wettkampftag von Daniela Ulbing beendete. Die ├ľsterreicherin hatte am Sonntag im Riesenslalom Silber gewonnen.

(text:sda/bild:sda)