8 Dezember 2023

Lara Gut-Behrami mit erstem Podestplatz

Lara Gut-Behrami lanciert auch die Speedsaison mit einem Podestplatz. Die Tessinerin f├Ąhrt im ersten Super-G von St. Moritz auf den 3. Platz.

Den Sieg holte sich mit grossem Vorsprung Sofia Goggia. Die 31-j├Ąhrige Italienerin nahm der ├ľsterreicherin Cornelia H├╝tter mit ihrer riskanten Fahrt bei schwierigen Sicht- und Pistenverh├Ąltnissen 95 Hundertstel ab. Gut-Behrami b├╝sste 1,02 Sekunden ein, die viertplatzierte Mikaela Shiffrin 1,08 Sekunden.

Zweitbeste Schweizerin war Corinne Suter als Achte mit fast zwei Sekunden R├╝ckstand, gefolgt von Joana H├Ąhlen (13.), Jasmine Flury (17.), Michelle Gisin (20.), Delia Durrer (21.) und Priska Nufer (26.). Gisin und Durrer vergaben bessere Resultate mit zeitraubenden Fehlern.

F├╝r die Speed-Queen Goggia, die ihre gute Fr├╝hform schon mit drei Top-10-Klassierungen im Riesenslalom hat erahnen lassen, ist es der sechste Weltcupsieg im Super-G und der 23. insgesamt. Gut-Behrami schaffte es 18 Jahre nach ihrem ersten Weltcupsieg in St. Moritz zum achten Mal an gleicher St├Ątte auf das Podest. Bei nun f├╝nf Starts in dieser Saison klassierte sich die Riesenslalom-Siegerin von S├Âlden und Killington viermal in den Top 3.

Am Wochenende stehen im Engadin zwei weitere Speedrennen auf dem Programm. Auf die Abfahrt vom Samstag folgt am Sonntag ein zweiter Super-G.

(text&bild:sda)