20 MĂ€rz 2023

Gleichgeschlechtliche Ehe bei MĂ€nnern beliebter

Im zweiten Halbjahr 2022 haben in der Schweiz 749 gleichgeschlechtliche Paare geheiratet. 2234 Paare liessen ihre eingetragene Partnerschaft in eine Ehe umwandeln. Bei den Schweizer ZivilstandsÀmtern wurden zudem im ersten Jahr, seit dies möglich ist, insgesamt 1171 GeschlechtsÀnderungen registriert.

53 Prozent der gleichgeschlechtlichen Paare waren MĂ€nnerpaare, 47 Prozent Frauenpaare, wie die ersten, auf dem Zivilstandsregister beruhenden provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes fĂŒr Statistik (BFS) fĂŒr das Jahr 2022 zeigen. Die Ehe fĂŒr alle trat am 1. Juli 2022 in Kraft.

Zwischen dem 1. Juli und dem 31. Dezember 2022 seien zudem 2234 Gesuche fĂŒr Umwandlungen einer eingetragenen Partnerschaft in eine Ehe gestellt worden – 60 Prozent (1337) stammten von MĂ€nnerpaaren. Die eingetragene Partnerschaft sei seit ihrem Inkrafttreten im Jahr 2007 bei MĂ€nnern stets beliebter als beiFrauen gewesen, schrieb das BFS weiter.

Bei den Schweizer ZivilstandsĂ€mtern wurden laut BFS im ersten Jahr, seit dies ĂŒberhaupt möglich ist, insgesamt 1171 GeschlechtsĂ€nderungen registriert. 53 Prozent der EintrĂ€ge im Personenstandsregister seien von Mann in Frau und 47 Prozent von Frau in Mann geĂ€ndert worden.

(text:sda/bild:sda)