24 April 2021

Giulia Steingruber holt zum vierten Mal EM-Gold am Sprung

Giulia Steingruber fliegt an den Europameisterschaften in Basel am Sprung ├╝berlegen zu EM-Gold. F├╝r die Ostschweizerin ist es der sechste EM-Titel, der vierte am Sprung nach 2013, 2014 und 2016.

Was f├╝r ein Auftritt, was f├╝r eine Leistung von Giulia Steingruber! Wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel hatte sie am Freitag noch auf die Teilnahme am Mehrkampf-Final verzichten m├╝ssen. Die l├Ądierte Muskulatur wollte sie f├╝r die Ger├Ątefinals am Wochenende schonen.

Der Verzicht lohnte sich. Im Final an ihrem Paradeger├Ąt riskierte die 27-J├Ąhrige alles – und gewann. Sowohl den Tschussowitina als auch den Jurtschenko mit einer Doppelschraube brachte Steingruber in den sicheren Stand, nachdem sie in der Qualifikation beim zweiten Sprung nur eine Schraube gezeigt hatte. Der erh├Âhte Schwierigkeitsgrad sorgte f├╝r eine Z├Ąsur. Steingruber siegte ├╝berlegen vor der Britin Jessica Gadirova und Angelina Melnikowa aus Russland, die in der Qualifikation noch knapp vor Steingruber gelegen hatten.

Am Sonntag bietet sich Steingruber am Boden eine zweite Chance auf eine Medaille. Dort tritt die St. Gallerin allerdings nur als Aussenseiterin an.

(text:sda/bild:sda)