12 August 2021

Giger gegen Stucki auf der Schw├Ągalp

Der Schw├Ągalp-Schwinget am Sonntag wird ohne Zuschauer durchgef├╝hrt. Die Fans w├Ąren auf ihre Rechnung gekommen, denn das Bergkranzfest unter dem S├Ąntis ist erstklassig besetzt.

Nebst den S├╝dostschweizern machen in diesem Jahr die Schwinger des Berner Kantonalverbands bei den gastgebenden Nordostschweizern die Aufwartung. Deshalb sind viele Spitzenduelle garantiert.

Im Anschwingen greifen der f├╝nffache Saisonsieger Samuel Giger und Schwingerk├Ânig Christian Stucki zusammen. Am Eidgen├Âssischen 2019 in Zug schwangen die beiden nicht gegeneinander, weil Giger schon nach dem 3. Gang aus der Entscheidung gefallen war und es die M├Âglichkeit dieser Einteilung danach nicht mehr gab. In den beiden fr├╝heren Duellen setzte sich jeweils der junge Thurgauer durch: 2017 am Br├╝nig-Schwinget, 2018 auf der Schw├Ągalp.

Unter den insgesamt 20 Eidgenossen auf der Schw├Ągalp sind nebst Giger und Stucki auch B├Âse wie Armon Orlik und Matthias Aeschbacher. Nicht zur Berner Delegation geh├Ârt Schwingerk├Ânig Kilian Wenger, Sieger des Berner Kantonalfests vom letzten Sonntag. Trotz der vermeintlichen ├ťbermacht eidgen├Âssischer Kranzschwinger k├Ânnten sich aufstrebende Youngsters in den Vordergrund schwingen, beispielsweise die St. Galler Werner Schlegel und Damian Ott sowie der Berner Doppelmeter Adrian Walther.

(text:sda/bild:sda)