7 MĂ€rz 2022

Gibt es bald Windenergie vom Harder?

BlÀst der Wind am Harder stark genug, um damit Strom zu produzieren? Die Industrielle Betriebe Interlaken AG (IBI) will es mit prÀzisen Windmessungen herausfinden.
Basierend auf der Energiestrategie 2050 des Bundes und der eigenen Unternehmensstrategie, sucht die IBI nach weiteren Möglichkeiten zur Produktion von nachhaltigem Strom aus erneuerbaren Quellen. Als Betreiberin von Wasserkraftwerken und Photovoltaikanlagen will das Unternehmen auch das Potenzial von Windkraft in der Region prĂŒfen.
In der nĂ€heren Bödeli–Umgebung bietet sich die Hardermatte als geeigneter Standort fĂŒr die Produktion von Windenergie an. WĂ€hrend mindestens einem Jahr will die IBI dort die genauen WindverhĂ€ltnisse prĂŒfen. Dazu soll eine Messeinrichtung auf einem rund dreissig Meter hohen Mast eingerichtet werden. Ein entsprechendes Baugesuch hat die IBI bereits eingereicht.

(text:pd/bild:unsplash-symbolbild)