23 April 2023

Gewerkschaftsbund Kanton Bern mit neuem Co-Pr├Ąsidium

Am 22. April 2023 hat im Berner Rathaus die ordentliche Delegiertenversammlung des Gewerkschaftsbundes Kanton Bern stattgefunden. Die Versammlung stand im Zeichen des R├╝cktritts von alt-Nationalrat und Pr├Ąsident Corrado Pardini. Pardini hat den Gewerkschaftsbund 17 Jahre lang gef├╝hrt und zur initiativ- und referendumsf├Ąhigen Organisation ausgebaut.

F├╝r die Nachfolge Pardinis stand eine Co-Kandidatur von Teresa dos Santos Lima-Matteo, Zentralsekret├Ąrin der Gewerkschaft syndicom und Alain Zahler, Regionalsekret├Ąr der Gewerkschaft Unia, zur Wahl. Die beiden langj├Ąhrigen Gewerkschafter*innen wurden von den Delegierten einstimmig gew├Ąhlt. Sie werden die Arbeit von Corrado Pardini f├╝r eine starke gewerkschaftliche Dachorganisation im Kanton Bern fortf├╝hren.

Weiterhin wurden an der Versammlung die ausserordentlichen Verdienste von Corrado Pardini um die Gewerkschaftsbewegung im Kanton Bern gew├╝rdigt. Regierungsrat Christoph Ammann und der Berner Stadtpr├Ąsident Alec von Graffenried sprachen zu den Delegierten ├╝ber ihre Zusammenarbeit mit Pardini. Auch Nationalr├Ątin Flavia Wasserfallen (SP) ├╝bermittelte eine Grussbotschaft.

Der Gewerkschaftsbund Kanton Bern schl├Ągt mit dem Co-Pr├Ąsidium Teresa dos Santos Lima-Matteo und Alain Zahler also ein neues Kapitel auf und nimmt unter
ihrer F├╝hrung den politisch bedeutsamen weiteren Jahresverlauf in Angriff.

(text:pd/bild:beo)