22 November 2023

Gerzensee und Kirchdorf entscheiden ├╝ber Kiesgrubenerweiterung

Die Niederhauser Sand- und Kieswerk AG NSK will auch in Zukunft noch Kies in Kirchdorf abbauen. Das aber die NSK die Kiesgruben in Richtung Norden erweitern darf, f├╝r das braucht es eine neue ├ťberbauungsordnung. ├ťber diese neue ├ťberbauungsordnung Kiesgrube Thalgut entscheidet die Stimmbev├Âlkerung der Gemeinden Gerzensee und Kirchdorf anfangs Dezember.

„Die alte ├ťberbauungsordnung ist aus dem Jahre 2003 und brauchte vorallem in Sachen Nachhaltigkeit eine ├ťberarbeitung.“ erkl├Ąrt Gerzensees Gemeindepr├Ąsident Ernst Hossmann gegen├╝ber Radio BeO. So wurde zum Beispiel die Renaturierung nach 30 Jahren Betrieb neu geregelt, aber auch die Entsch├Ądigungsbeitr├Ąge wurden neu verhandelt, so Hossmann. Neu wird die NSK CHF 1.- pro abgebautem Kubik, anstatt CHF 0.31, bezahlen.

Ob aber die NSK die Kiesgruben effektiv erweitern darf, dass werden die Gemeindeversammlungen am 2. Dezember in Gerzensee und am 7. Dezember in Kirchdorf entscheiden.

(text:jae/bild:pixabay)