13 Dezember 2021

Genfer Flughafen weiht in der Coronakrise neuen OstflĂŒgel ein

Mitten in der Coronakrise und mit einjĂ€hriger VerspĂ€tung nimmt der Genfer Flughafen den neu gebauten OstflĂŒgel in Betrieb. Der brandneue Terminal ist fĂŒr LangstreckenflĂŒge gebaut worden und von dort aus wird am Dienstag als erste eine Swiss-Maschine mit dem Ziel New York abheben.

Die Eröffnung des OstflĂŒgels sei ein Ă€usserst wichtiger Moment fĂŒr den Flughafen Genf, erklĂ€rte Generaldirektor AndrĂ© Schneider am Montag vor den Medien. Das neue GebĂ€ude habe fĂŒr den Flughafen eine sehr wichtige strategische Dimension. Es ersetzt den alten, 1975 als Provisorium gebauten Terminal.

Insgesamt hat der Bau des neuen GebĂ€udes zehn Jahre in Anspruch genommen, fĂŒnf davon allein fĂŒr Vorbereitungsarbeiten. Das aus Architektur- und IngenieurbĂŒros zusammengesetzte RBI-T-Konsortium realisierte das Projekt im Industriedesign. Das GebĂ€ude ist 520 Meter lang und bei maximaler Auslastung können pro Stunde 2800 Passagiere von dort aus abfliegen und 3000 ankommen. Und die 3400 Solarpanels werden jĂ€hrlich 1,48 Gigawattstunden Strom erzeugen.

Gekostet hat der Bau rund 610 Millionen Franken. Diese Grossinvestition will der Flughafen ĂŒber 30 Jahre amortisieren, mit rund 20 Millionen Franken pro Jahr. Dabei habe die durch die Coronapandemie ausgelöste Verzögerung beim Bau zu Mehrkosten von 0,5 Millionen Franken gefĂŒhrt, wie Philippe Moraga, Direktor Infrastruktur, gegenĂŒber AWP erlĂ€uterte.

Nach der Eröffnung am Dienstag und je einem Hin- und RĂŒckflug von Genf nach New York soll die Zahl der FlĂŒge vom neuen Terminal aus auf 20 und in der Weihnachtszeit gar auf 40 FlĂŒge pro Tag ansteigen. „Auch wenn wir uns noch mitten in der Pandemie befinden, werden wir gegen Ende des Jahres beinahe auf das Hoch bei den interkontinentalen Destinationen zurĂŒckfinden“, sagte Schneider. Es wĂŒrden nur die Destinationen China, Katar und Mauritius fehlen.

Der Flughafenchef geht davon aus, dass der Passagierverkehr am Flughafen Genf Cointrin bis im Jahr 2024 oder bis 2025 wieder das Vorkrisenniveau erreichen wird. Die offizielle Einweihungsfeier mit GĂ€sten will der Flughafen im nĂ€chsten Jahr durchfĂŒhren.

(text:sda/bild:unsplash)