24 Dezember 2023

Generationenwechsel im Bödelibad

Über 20 Jahren leitete Christian „Chrigel“ Ingold die Geschicke des Bödelibades. Alles hat ein Ende: In einer kleinen Zeremonie begleiteten Verwaltungsrat und Mitarbeitende den Übergang zur neuen GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Cathia Fercher.

Christian A. Ingold tritt nach ĂŒber 20 intensiven Jahren im Bödelibad in den wohlverdienten Ruhestand. Mit ihm verlĂ€sst auch Daniela Rubi, seine Partnerin, das Bödelibad. FĂŒr die Freiluft- und Hallenbad Bödeli AG erfolgt der personelle Wechsel an der operativen Spitze fast zeitgleich mit grossen Herausforderungen, die auf das bald 100-jĂ€hrige Bad zukommen.

Unter dem Projektnamen «Bödelibad 2030» stehen relevante Sanierungen an, deren Vorbereitungen lĂ€ngst begonnen haben. Im kommenden FrĂŒhling steht dabei die Sanierung des denkmalgeschĂŒtzten «Wahrzeichen» des Bades, dem 10m-Sprungturm im Zentrum. Intensive Vorarbeiten rund um unumgĂ€ngliche Beckensanierungen sind ebenfalls bereits im Gang. Zudem sind auch Projekte zur AttraktivitĂ€tssteigerung geplant.

(text:pd/bild:zvg freiluft- und hallenbad bödeli ag)