3 Juli 2023

Gemeindeverwaltung Steffisburg als attraktive Arbeitgeberin

Der Gemeinderat hat am j├Ąhrlichen Strategieseminar die Legislaturschwerpunkte f├╝r die Jahre 2023 ÔÇô 2026 festgelegt. In den kommenden vier Jahren wird unter anderem der Fokus darauf gerichtet, die Gemeindeverwaltung Steffisburg als attraktive Arbeitgeberin zu positionieren. Erste Massnahmen konnten zwischenzeitlich bereits umgesetzt werden.

Beim vorliegenden Legislaturschwerpunkt lautet die Kernfrage “Wie gelingt es dem Gemeinderat, die Themen Arbeitszufriedenheit, Gesundheit und Produktivit├Ąt qualitativ und quantitativ ├╝ber Jahre hinweg in der Gemeindeverwaltung hochzuhalten?”. Oberstes Ziel der Regierung ist dabei, dass die Steffisburgerinnen und Steffisburger auch weiterhin von einem bunten Strauss an Dienstleistungen, Angeboten und Partizipationsm├Âglichkeiten profitieren k├Ânnen und dabei bei der Gemeindeverwaltung kompetente, engagierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter antreffen.

Ein Hauptaugenmerk wird dabei auf die Anstellungsbedingungen, die betriebliche Gesundheitsf├Ârderung und die Nachwuchsf├Ârderung gelegt. Der Gemeinderat wird die abschliessenden Inhalte der Legislaturschwerpunkte im Herbst 2023 definitiv festlegen. Klar ist aber, dass der Fachkr├Ąftemangel auch die Gemeindeverwaltung Steffisburg betrifft. Mit noch zu beschliessenden Massnahmen soll diesem entgegengewirkt und die Attraktivit├Ąt der Gemeindeverwaltung als Arbeitgeberin gesteigert werden.

Aufgrund der R├╝ckmeldungen der anfangs Jahr erfolgten Umfrage beim Gemeindepersonal hat der Gemeinderat ein erstes Massnahmenpaket verabschiedet. Dieses beinhaltet zum einen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Monatslohn k├╝nftig an ihrem Geburtstag einen freien Tag erhalten und zum anderen, dass die beiden “employee benefits” (verg├╝nstigter Bezug von Reka-Checks und Badi-Abo f├╝r das Schwimmbad Gumm) ausgebaut werden.

(text:pd/bild:cl├╝)