26 November 2021

Gemeindeversammlung genehmigt Kandergrunder Budget

Der Gesamthaushalt des Budgets von Kandergrund fĂŒr das kommende Jahr sieht Einnahmen in der Höhe von Fr. 3‘428‘200.00 und Ausgaben von Fr. 3‘403‘900.00 vor. Der AufwandĂŒberschuss belĂ€uft sich auf Fr. 24‘300.00. Die Steueranlage bleibt unverĂ€ndert bei 1.85 Einheiten, und auch der Ansatz der Liegenschaftssteuer wird nicht verĂ€ndert. Er bleibt bei 1.5  des amtlichen Werts. Bei den GebĂŒhrenansĂ€tzen ergeben sich keine Anpassungen, einzig die Kurtaxe wird auf 1. Mai 2022 angepasst.

Im Budget sind Investitionen in der Höhe von Fr. 212‘000.00 vorgesehen. Die grössten Posten sind hier die Sanierung der Ausserkandergrundstrasse mit Fr. 150‘000.00, Investitionen in der Schulanlage Reckental fĂŒr den Ersatz von Böden und die Anschaffung von Mobiliar in der Höhe von Fr. 27‘000.00 sowie die Planungskosten fĂŒr die Revision der Ortsplanung. Hier können die anfallenden Kosten der Gemeinde jedoch dem VBS weiterverrechnet werden.

Der Finanzplan zeigt auf, dass die Rechnungsergebnisse der nĂ€chsten Jahre weiterhin im negativen Bereich liegen. Ab 2026 wird die Neubewertungsreserve aufgelöst sein und die Entlastung der Rechnung geht zu Ende. Dies wird zu schlechteren Ergebnissen fĂŒhren. Auf eine Erhöhung der Steueranlage kann die Gemeinde jedoch weiterhin verzichten. Die anwesenden Stimmberechtigten genehmigten das Budget 2022 und nahmen von der Finanzplanung Kenntnis.

Die Ausserkandergrundstrasse befindet sich teilweise in einem schlechten Zustand. Der Gemeinderat wird im nĂ€chsten Jahr auf zwei TeilstĂŒcken Belagssanierungen ausfĂŒhren lassen. Die Arbeiten umfassen die Baustelleneinrichtung, Vorarbeiten und das Einbringen von Walzasphalt. Die Versammlung genehmigte den dafĂŒr nötigen Kredit in der Höhe von Fr. 150‘000.00 einstimmig.

Munitionsmagazin Mitholz

GemeindeprĂ€sident Roman Lanz und Koordinatorin Gabriela Schmid informierten die Anwesenden ĂŒber die aktuellen Geschehnisse rund um das ehemalige Munitionsmagazin Mitholz. Seit Juni 2021 ist das Teilprojekt UnterstĂŒtzung der Bevölkerung in voller Funktion. Am Info-Anlass vom 23. September 2021 hat das VBS die Bevölkerung ĂŒber die Gesamtplanung des Projekts informiert. Der Anlass mit verschiedenen Einzelposten stiess auf grosses Interesse und kam bei den Betroffenen gut an. Die Mitwirkungsfrist zum militĂ€rischen Plangenehmigungsverfahren 2021 ist am 22. November 2021 abgelaufen. Zur Zeit arbeitet das VBS an der Auswertung der Mitwirkungseingaben. Bereits im 2. Quartal 2022 steht ein weiteres Mitwirkungsverfahren an, diesmal zum Sachplan-Objektblatt Mitholz. Die Finanzierungsbotschaft des Gesamtprojekts soll bis Ende Oktober 2022 durch den Bundesrat verabschiedet werden und bis Mitte 2023 wird mit der Genehmigung der Finanzierung durch National- und StĂ€nderat gerechnet.

Damit der Bevölkerung von Mitholz innerhalb der Gemeinde neuer Wohnraum angeboten werden kann, fĂŒhrt die Gemeinde eine Ortsplanungsrevision durch. Ab 21. Dezember 2021 bis Ende Januar 2022 werden die Unterlagen zur öffentlichen Mitwirkung gebracht. Ziel ist es, dass die OP-Revision im Sommer 2022 durch die Gemeindeversammlung beschlossen werden kann. Mit der Genehmigung durch das AGR sollte dann bis Ende 2022 gerechnet werden können.

Die neusten Informationen zum Projekt ML Mitholz sind wie immer auch auf der Homepage der Gemeinde Kandergrund (www.kandergrund.ch) abrufbar.

Zum Abschluss der Versammlung berichtete Gemeinderat Ivo Krazter von der JungbĂŒrgerfeier 2021. Ratskollegin Franziska Esskuche und er fĂŒhrten die jungen Leute nach Rubigen, wo sie im Escape-Room „Spionage“ knifflige Aufgaben zu lösen hatten, bevor dann bei Bowling und einem gemeinsamen Abendessen das Gesellige auch nicht zu kurz kam.

(text und bild:pd)