1 September 2023

Gemeinde Wichtrach plant Zusammenschluss mit Wasserverbund Region Bern

Der Kantonale Wasserbauplan sieht vor, dass der Aare auf dem Gemeindegebiet von Wichtrach mehr Raum gew├Ąhrt werden soll. Davon betroffen ist die gemeindeeigene Wasserfassung M├Ąlchplatz, die f├╝r die Versorgung der Gemeinde Wichtrach von grosser Bedeutung ist. Nach umfassenden Abw├Ągungen der sich neu ergebenden Risiken und nach der Evaluation einer Ersatzl├Âsung hat der Gemeinderat der Aufhebung der Wasserfassung zugestimmt. Der Gemeinderat hat sich entschieden, den Stimmberechtigten als Alternative zum risikobehafteten Weiterbetrieb der eigenen Fassung eine Zusammenarbeit mit der Wasserverbund Region Bern AG per 1. Januar 2025 zu beantragen. Dies im Hinblick auf die langfristige Gew├Ąhrleistung der Versorgungssicherheit. Bei der Wasserverbund Region Bern AG handelt es sich um eine Aktiengesellschaft, deren Aktienkapital sich vollumf├Ąnglich im Eigentum von 17 Gemeinden oder Wasserversorgungen befindet. Die Zusammenarbeit ist klar standardisiert und plausibel. Die Aktion├Ąre handeln ausschliesslich zweckgebunden und partnerschaftlich. Die Stimmberechtigten von Wichtrach sollen am 19. November 2023 im Rahmen einer Urnenabstimmung ├╝ber das Vorhaben befinden. Die Vorlage wird aufgrund des Grundsatzes der gegenseitigen Abh├Ąngigkeiten von verschiedenen Massnahmen den Stimmberechtigten als Gesamtpaket zum Beschluss vorgelegt. Nachfolgend die Teilaspekte der Vorlage:

  • Genehmigung eines ├ťbertragungsreglements
  • Zustimmung f├╝r die Abtretung der Prim├Ąranlagen
  • Zeichnung von Aktienkapital
  • Investitionsbeitrag an den Bau der erforderlichen Anschlussleitung

Der Gemeinderat ist ├╝berzeugt, dass die Zusammenarbeit mit der Wasserverbund Region Bern AG langfristig sie sicherste und nachhaltigste Versorgungsl├Âsung darstellt. Der Rat ist nicht bereit, rund um die Versorgung der Wichtracher-Bev├Âlkerung mit einwandfreiem Trink- und Brauchwasser zus├Ątzliche Risiken einzugehen oder gar Experimente zu wagen. Der Gemeinderat empfiehlt den Stimmberechtigten bereits jetzt die Annahme der Vorlagen. Die umfassende Informationst├Ątigkeit der Bev├Âlkerung wird per Anfang September gestartet.

(text:pd/bild:beo)