23 November 2021

Gemeinde Interlaken will Des Alpes-Areal teilverkaufen

Nachdem im Jahr 2014 ein erster Anlauf zur Entwicklung des Des Alpes-Areal an der Urne gescheitert war, hat der Gemeinderat im 2017 beschlossen, diese wiederaufzunehmen. Er konzentrierte sich dabei auf ein Hotel entlang des H├Âhewegs. Der Wahl der Entwicklungspartnerin ist ein aufw├Ąndiges Evaluationsverfahren vorausgegangen. Sieben potenzielle Entwicklungspartnerinnen und -partner wurden eingeladen der Gemeinde ein Angebot zu unterbreiten. Das Echo auf diese Ausschreibung war sehr erfreulich. Alle eingereichten Angebote waren von hoher Qualit├Ąt und zeugten davon, dass Interlaken f├╝r Hotelbetriebe nach wie vor attraktiv ist. Die Gemeinde hat in enger Zusammenarbeit mit der Losinger Marazzi AG den weiteren Planungsprozess fortgesetzt. Die Losinger Marazzi AG verfolgt mit ihrer Partnerin, der Fortimo Invest AG, ein Hotelkonzept f├╝r einen Hotelkomplex der Marken Revier und Priv├á mit lokaler Hotelf├╝hrung. Vorgesehen sind 110 Hotelzimmer und zirka 80 Apartments mit Hotelservice mit einer Gr├Âsse von 24 bis rund 45 Quadratmeter. Das Hotelangebot umfasst ein ├Âffentliches Restaurant, einen Spa-Bereich, eine Rooftop-Bar auf dem Dach sowie kleinere Besprechungsr├Ąume. Es ist nun am Grossen Gemeinderat dar├╝ber zu befinden, ob das Terrain f├╝r das Hotelprojekt und zu welchen Bedingungen an die Projektentwicklerin abgetreten werden kann. Um auch die Stimmberechtigten einbeziehen zu k├Ânnen, empfiehlt der Gemeinderat dem Parlament, seinen Entscheid einer Konsultativabstimmung zu unterbreiten.

(text:pd/bild:beo)