24 M├Ąrz 2022

Gefahr von Waldbr├Ąnden steigt im Kanton Bern

Die Waldbrandgefahr wird seit Donnerstag, 24.M├Ąrz, im ganzen Kanton Bern als ┬źerheblich┬╗ (Stufe 3) beurteilt.

Seit zehn Tagen hat es nicht mehr geregnet, an den schneefreien Lagen ist das Laub trocken und brennbar und es fehlt das Bl├Ątterdach und die gr├╝ne Vegetation, welche einen Brand hemmen k├Ânnte. Dies sind die Hauptgr├╝nde f├╝r die Erh├Âhung der Gefahrenstufe, wie Adrian Peter, Fachspezialist Waldbrandmanagement beim Kanton Bern gegen├╝ber Radio BeO erkl├Ąrt. In der momentanen Lage brauche es nur ein wenig Wind und schon sei ein Lauffeuer m├Âglich, so Peter.

Folgende Verhaltensweise gelten im Kanton Bern:

  • Bei starkem Wind ganz auf Feuer verzichten
  • Feuer nur in fest eingerichteten Feuerstellen (mit betoniertem Boden) entfachen.
  • Feuer immer beaufsichtigen und Funkenwurf sofort l├Âschen.

(text:chl&pd/bild:unsplash)