29 April 2024

Frutigens Tellenburg wird ab Juli saniert

Im letzten November wurden die rund 1.8 Millionen Franken f├╝r die Sanierung der bauf├Ąlligen Tellenburg bewilligt. Im Sommer sollen nun die Arbeiten starten. Welche Einschr├Ąnkungen das zur Folge hat, wurde an der Hauptversammlung der Burgfreunde erkl├Ąrt.

Ein Teil der Tellenburg ist heute f├╝r Besucher gesperrt. Die Mauern br├Âckeln, zu gross ist die Gefahr, dass sich Steine aus den Mauern l├Âsen und Besucher gef├Ąhrden k├Ânnten. Durch die baldige Sanierung soll k├╝nftig die Ruine wieder uneingeschr├Ąnkt f├╝r BesucherInnen und Anl├Ąsse zur Verf├╝gung stehen. Aktuell bekannt ist der Umfang der ersten Etappe, die im laufenden Jahr ab Juli erfolgen soll:

  • Der Turm wird aussen wie innen mit einem Bauger├╝st versehen, um die Sanierung der Turmmauern inklusive der Mauerkrone vornehmen zu k├Ânnen.
  • Die bestehende Treppe auf den Turm wird abgebrochen.
  • Parallel dazu werden im nordwestlichen Teil der Burg die Mauern bearbeitet.

Das Innere der Burganlage wird deshalb f├╝r Besucher geschlossen. Der Turm kann nicht bestiegen werden. Der Grillplatz, der Unterstand, grosse Teile des Platzes wie auch die WC-Anlage bleiben hingegen zug├Ąnglich. Dies wurde an der Hauptversammlung des Vereins Burgfreunde Tellenburg am letzten Freitagabend erl├Ąutert. F├╝r die Folgejahre (2025/2026) sieht das Sanierungskonzept vor, etappenweise die Umfassungsmauern sowie eventuell zus├Ątzliche Mauern ausserhalb der Hauptburg zu erneuern.

(text:pd,jae/bild:zvg burgfreunde tellenburg)