21 August 2022

Der Steffisburger Andrin Frey ist trotz Rang 4 sehr zufrieden

Andrin Frey belegte an den Europameisterschaften in M├╝nchen am Sprung den undankbaren 4. Platz. Noe Seifert wird am Reck F├╝nfter.

Trotz Rang 4 verpasste Frey eine Medaille deutlich. Mit dem Durchschnitt von 14,500 Punkten aus den beiden Spr├╝ngen verlor der 21-j├Ąhrige Berner 0,399 Punkte auf den drittplatzierten Ukrainer Igor Radiwilow. Gold gewann der Brite Jake Jarman (14,983) vor dem punktgleichen Armenier Artur Davtyan.

„Ich holte heute das Bestm├Âgliche heraus, zeigte zwei Hammerspr├╝nge. Deshalb bin ich gl├╝cklich und zufrieden“, bilanzierte Frey. Sein Ziel ist es nun, die Schwierigkeit des zweiten Sprunges mit einer zus├Ątzlichen Schraube zu erh├Âhen. „Dann sollte es reichen, dass ich um einen Podestplatz mitk├Ąmpfen kann.“

(text:pd,aw/bild:sda)