24 November 2021

Freiburger Kantonspolizei evakuiert HĂ€user nach Sprengstofffund

In Courtepin im Kanton Freiburg ist am Mittwoch Sprengstoff in einem Haus gefunden worden, das derzeit renoviert wird. Vorsichtshalber hat die Freiburger Kantonspolizei deshalb am Mittwoch die NachbarhÀuser des ehemaligen Bauernhauses evakuiert.

Wie ein Mediensprecher der Kantonspolizei gegen Abend auf Anfrage sagte, bestand keine Gefahr fĂŒr die Nachbarschaft. Die Evakuation sei vorsorglicher Art gewesen. Er ergĂ€nzte damit eine Mitteilung der Polizei auf Twitter.

Wie viel Sprengstoff sich im Haus befindet und welcher Art er ist, ist laut Mediensprecher Martial Pugin noch unbekannt. Am Mittwochnachmittag begann die Polizei mit der Neutralisation des Sprengstoffs. Zwei kleinere Posten wurden vernichtet. Die Freiburger Kantonspolizei steht in Kontakt mit den Bundesbehörden.

Courtepin ist eine zweisprachige, aus mehreren Dörfern bestehende Gemeinde im oberen Seebezirk des Kantons Freiburg. Sie zĂ€hlt etwas ĂŒber 5400 Einwohnerinnen und Einwohner. Das Dorf Courtepin befindet sich an der Kantonsstrasse und an der Bahnlinie zwischen Murten und Freiburg.

(text:sda/bild:pixabay)