5 Mai 2023

Frauenforum Thun-Oberland will Frauen in der Politik stÀrken

Mit dem ĂŒbergeordneten Ziel mehr Frauen fĂŒr Parteiarbeit und Politik zu gewinnen, haben sich im FrĂŒhjahr 2023 elf interessierte Politikerinnen aus allen Parteien aus dem Raum Thun und Berner Oberland in Spiez getroffen und das Überparteiliche politische Frauenforum Thun – Oberland gegrĂŒndet. Zielsetzung fĂŒr das Frauenforum sind nebst Vernetzung und Austausch die Sichtbarkeit von Frauen in Politik und Partei zu verbessern sowie Motivation und Freude am Politisieren auf Gemeinde und Kantonsebene zu vermitteln.

Geboren wurde die Idee im Jahr zuvor, als im Vorfeld der Grossrats- und Regierungsratswahlen 2022 auf Initiative der FDP am 24. Februar 22 in Thun eine erste Veranstaltung fĂŒr politisch interessierte Frauen und aktive Politikerinnen durchgefĂŒhrt wurde. Das erklĂ€rte Ziel an diesem ersten Anlass war, mehr Frauen fĂŒr die Politik zu begeistern, sie zu stĂ€rken und ein ĂŒberparteiliches Netzwerk aufzubauen. Oftmals wĂŒrden sich Frauen nĂ€mlich nicht zutrauen, sich politisch zu engagieren, wie Melanie Beutler, Medienverantworltliche der Frauenforums gegenĂŒber Radio BeO erklĂ€rt.

Die Resonanz war gross und darauf folgte am 2. November 22 ein gut besuchter zweiter Anlass in Spiez. Mit der GrĂŒndung des Überparteilichen politischen Frauenforums Thun – Oberland und der Planung eines nĂ€chsten öffentlichen Anlasses am Freitag, 8. September 23, erfolgt ein weiterer Schritt in Richtung Erreichung der gesteckten Ziele.

(text:chl&pd/bild:pd)

Legende Bild:
GrĂŒndungsmitglieder des Überparteilichen politischen Frauenforum Thun – Oberland
v.l.n.r.: Maria RĂ€ss, EDU (Stv. fĂŒr Corina Grossniklaus); Verena Roder, Co-PrĂ€sidentin SP Regionalverband Oberland (Stv. FĂŒr Mirta Grundisch); Pia Ledermann, ehem. GGR Spiez, SVP; Marianna Lehman, Vorstand FDP Frauen BE, FDP; Madeleine Amstutz, GrossrĂ€tin, SVP; Anna-Katharina Zenger, GemeinderĂ€tin GrĂŒne; Melanie Beutler-Hohenberger, PrĂ€sidentin EVP Frauen Schweiz, EVP; Mirta Grundisch, SP; Susanne Brunner, GemeinderĂ€tin, FDP; Daniela Huber-Notter, StadtrĂ€tin, Die Mitte; Letizia MĂŒller, GemeindeprĂ€sidentin, GrĂŒnliberale.
Es fehlt: Corina Grossniklaus