13 Juni 2022

Frankreich verliert erneut im Stade de France

Zwei Remis in den Ausw├Ąrtsspiele und nunmehr zwei Niederlagen im Stade de France. F├╝r Weltmeister Frankreich ger├Ąt die Gruppenphase der Nations League nach und nach zur Blamage.

Kroatien, das im ersten Spiel der Gruppe 1 in der A-Liga daheim gegen ├ľsterreich 0:3 verloren hatte, siegte in Paris dank einem fr├╝hen Tor 1:0. Luka Modric verwertete in der 5. Minute einen Foulpenalty. Die Franzosen, die im Unterschied zum 1:1 in ├ľsterreich von Beginn an mit dem hochkar├Ątigen Angriffsduo Karim Benzema/Kylian Mbapp├ę spielten, waren in der Folge die deutlich ├╝berlegene Mannschaft, aber mit dem Toreschiessen haperte es trotz zahlreicher guter M├Âglichkeiten erneut.

Das Team von Trainer Didier Deschamps l├Ąuft mit seinen erst zwei Punkten aus den vier Spielen sogar Gefahr, in die Liga B abzusteigen. Der Rettungsanker kann wohl nur noch ├ľsterreich heissen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick verlor gegen D├Ąnemark auch das Ausw├Ąrtsspiel, diesmal 0:2 durch Tore in der ersten Halbzeit von Jonas Wind vom VfL Wolfsburg und vom Belgien-Legion├Ąr Andreas Skov Olsen.

Die ├ľsterreicher, bei denen Heinz Lindner wie beim Sieg in Kroatien das Tor h├╝tete, liegen zwei Punkte vor Frankreich, sie m├╝ssen sich aber noch im Stade de France stellen.

(text:sda/bild:unsplash)