8 MĂ€rz 2022

Franjo von Allmen gewinnt dreimal die Silbermedaille

Der 21-jÀhrige Berner OberlÀnder aus Boltigen Franjo von Allmen hat in seinen ersten drei Rennen an den Junioren Weltmeisterschaften im kanadischen Panorama gleich drei Medaillen gewonnen. Und dazu sogar allesamt in der selben Farbe. Drei Mal wurde es die Silbermedaille.

Am Freitag ging das MÀrchen in der Abfahrt los, von Allmen wird Zweiter. Einen Tag spÀter am Samstag doppelt er im Super G nach, von Allmen wird Zweiter. Und am Sonntag schliesslich noch in der alpinen Kombination, von Allmen wird Zweiter.

Diese Konstanz an diesen Weltmeisterschaften haben selbst ihn ĂŒberrascht, wie er im Interview mit Radio BeO gestand. Das war bis jetzt immer sein grösstes Problem gewesen. Oft sei er ein gutes oder sogar sehr gutes Rennen gefahren, nur um im darauffolgenden plötzlich zu patzen oder gar auszuscheiden.

Nun hoffe er natĂŒrlich, dass er diese Konstanz und vor allem den Schwung in die letzte Phase dieser Saison mitnehmen kann und dass er dann vor allem auch an den Schweizer Meisterschaften in St. Moritz ĂŒberzeugen kann.

Im Sommer dann wird Franjo von  Allmen in Magglingen in die Spitzensport-RS einrĂŒcken. Dort wird er wĂ€hrend 18 Wochen die Möglichkeit haben mit individueller Betreuung und viel Training am erreichen seiner Ziele zu arbeiten. Diese sind lĂ€ngerfristig: RegelmĂ€ssig gute Leistungen im Europacup und eventuell schon den einen oder andern gelungenen Auftritt im Weltcup.

(text:ye/bild:zvg/bosv)