25 Mai 2023

FOKUS 26 soll Zukunft des FC Thun stabilisieren

Die Verantwortlichen der FC Thun AG richteten ihren Blick am Donnerstagabend in der Lounge ĂŒber dem Kunstrasen der Stockhorn Arena in die Zukunft: «Ich freue mich sehr ĂŒber die vielen neuen KrĂ€fte, welche Verantwortung fĂŒr den FC Thun Berner Oberland ĂŒbernehmen wollen,» freut sich Andres Gerber. Das Vorhaben, wie ein nachhaltiger Erfolg neben dem Platz sichergestellt- kann, wurde im Projekt FOKUS 26 aufgezeigt. Mit diesem Mehrjahresplan hat sich die FĂŒhrung der FC Thun AG das ambitionierte Ziel gesetzt, den FC Thun Berner Oberland auf eine «langfristig solide finanzielle und strukturelle Basis» zu stellen, die unabhĂ€ngig ist von der Ligastufe der 1. Mannschaft. Damit das gelingt, sind diverse Massnahmen nötig. Diese wurden den 181 anwesenden AktionĂ€rinnen und AktionĂ€ren an der GV prĂ€sentiert.

Einige Personen, die sich mit dem PROJEKT Projekt FOKUS 26 und dem FC Thun identifizieren, konnten am Donnerstagabend bereits vorgestellt werden. FĂŒnf neue Mitglieder des Beirats sowie Bernhard Heusler, ehemaliger PrĂ€sident des FC Basel, als Berater helfen dabei, die Fachkompetenzen zu erhöhen und die Organisation zu professionalisieren.

Bildlegende: PrÀsident Andres Gerber spricht zu den Anwesenden der Generalversammlung 2023

(text:pd,jae/bild:zvg fc thun ag)