5 M├Ąrz 2022

Fialas Skorerpunkte reichen Minnesota nicht zum Sieg

Kevin Fiala zeigt sich in der NHL weiter in Skorerlaune. Der St. Galler St├╝rmer in Diensten der Minnesota Wild verbucht bei der 4:5-Niederlage ausw├Ąrts gegen die Buffalo Sabres ein Tor und einen Assist.

Fiala markierte zu Beginn des Schlussdrittels mit seinem 18. Saisontor den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Sp├Ąter bereitete er das 4:5 von Kirill Kaprissow vor. Der Anschlusstreffer fiel aber erst 34 Sekunden vor Schluss – zu mehr reichte es den G├Ąsten nicht.

In den letzten zwei Wochen hat Fiala in sechs von sieben Spielen gepunktet (4 Tore und 7 Assists), sein Team ging in dieser Zeitspanne jedoch nur zweimal als Sieger vom Eis.

Ebenfalls eine Niederlage trotz Torerfolg kassierte Nico Hischier. Der Walliser und sein Landsmann Jonas Siegenthaler mussten sich mit den New Jersey Devils den New York Rangers 1:3 geschlagen geben. Devils-Captain Hischier erzielte in der 14. Minute mit seinem 16. Saisontreffer den 1:1-Ausgleich.

Eine Niederlage setzte es auch f├╝r Detroit-St├╝rmer Pius Suter (1:3 bei den Tampa Bay Lightning) und Columbus-Verteidiger Dean Kukan (3:4 n.V. gegen die Los Angeles Kings) ab. Als einziger Schweizer S├Âldner verliess Nino Niederreiter in der Nacht auf Samstag das Eis als Sieger. Der B├╝ndner liess sich beim 3:2-Erfolg nach Verl├Ąngerung seiner Carolina Hurricanes gegen die Pittsburgh Penguins einen Assist gutschreiben.

(text:sda/bild:unsplash)