4 M├Ąrz 2024

Fiala brilliert bei Sieg der Kings gegen die Devils

Gleich drei Schweizer treffen in der NHL in der Nacht auf Montag. F├╝r die New Jersey Devils wird es bez├╝glich einer Playoff-Teilnahme immer enger.

Der sich in Topform befindende Kevin Fiala hatte grossen Anteil am 5:1-Heimsieg der Los Angeles Kings gegen die „Swiss Devils“. Der 27-j├Ąhrige Ostschweizer traf in der 33. Minute im Powerplay zum 4:1 und liess sich 34 Sekunden davor zum 3:1 sowie zum 5:1 (58.) je einen Assist gutschreiben. Fiala gelangen zum zweiten Mal in Folge drei Punkte, zum dritten Mal in dieser Saison. In den letzten drei Partien totalisiert er acht Punkte. Nach 60 Saisonspielen steht er bei 19 Toren und 36 Assists.

Philipp Danault zeichnete sich beim siebenten Erfolg der Kings in den vergangenen zehn Spielen als dreifacher Torsch├╝tze aus. Der einzige Treffer der G├Ąste zum 1:0 nach nur 15 Sekunden war eine Schweizer Koproduktion: Timo Meier erzielte nach Vorarbeit von Nico Hischier sein 13. Tor in der laufenden Meisterschaft. Mehr brachten die Devils trotz eines Schussverh├Ąltnisses von 31:23 zu ihren Gunsten nicht zu Stande.

G├Ąste-Torh├╝ter Nico Daws wurde in der 33. Minute durch den Schweizer Akira Schmid ersetzt, der sich nicht bezwingen liess – das 1:5 war ein Schuss ins leere Geh├Ąuse. Bei New Jersey kam auch Jonas Siegenthaler zum Einsatz. Nach der f├╝nften Niederlage in den letzten sieben Partien wird es f├╝r die Devils immer ungem├╝tlicher im Kampf um die Playoffs. Aktuell sind sie in der Eastern Conference im 11. Rang klassiert.

Deutlich besser sieht es f├╝r die Vancouver Canucks mit Pius Suter sowie die Winnipeg Jets mit Nino Niederreiter aus. Sie belegen ligaweit die R├Ąnge 2 respektive 5. Die Canucks gewannen bei den Anaheim Ducks 2:1, die Jets setzten sich ausw├Ąrts gegen die Buffalo Sabres 5:2 durch und feierten den neunten Sieg in den letzten elf Partien. Niederreiter schoss sechs Sekunden vor der ersten Pause das 1:1 – sein 17. Treffer in der laufenden Meisterschaft.

Janis Moser gewann mit den Arizona Coyotes bei den Washington Capitals 5:2. Es war f├╝r die G├Ąste der zweite Erfolg in Serie, nachdem sie zuvor 14 Mal hintereinander verloren hatten.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)