19 Dezember 2021

FCZ-Fans verletzen nach Super-League-Spiel Tramchauffeur

Gewaltbereite Fussballfans haben nach dem Super-League-Spiel zwischen dem FC Z├╝rich und dem FC St. Gallen am Samstag einen Tramchauffeur angegriffen und verletzt. Auch eine VBZ-Kundenberaterin wurde t├Ątlich angegangen. Ein Aufeinandertreffen der Fans beider Mannschaften konnte die Polizei verhindern.

Die Abreise der Anh├Ąnger des Gastteams sei deshalb ohne Probleme verlaufen, teilte die Stadtpolizei Z├╝rich am Sonntag mit. Fast zeitgleich sei jedoch der Trambetrieb der Verkehrsbetriebe Z├╝rich (VBZ) durch mutmassliche FCZ-Fans erheblich behindert worden.

Bei der Haltestelle Letzigrund wurde zudem eine VBZ-Kundenberaterin t├Ątlich angegangen. In der Folge stellten die VBZ den Transport der FCZ-Fans ein.

Um etwa 21.15 Uhr wurde ein Tramchauffeur auf der Linie 2 zwischen den Haltestellen Zypressenstrasse und Lochergut von mehreren Personen angegriffen und erheblich verletzt. Er musste in Spitalpflege gebracht werden.

In der Folge kam es zu Unterbr├╝chen der Tramlinie 2. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. Festnahmen gab es bis am Sonntag keine.

(text:sda/bild:unsplash)