29 Oktober 2023

Dramatik pur – FC Thun dank sp├Ątem Tor wieder Leader

Die Schlussphase im Spiel zwischen dem FC Thun h├Ątte dramatischer nicht sein k├Ânnen. In der 3. Minute der Nachspielzeit k├Âpfte der eingewechselte Helios Sessolo nach einem Corner den Ball zum 2:1-Sieg f├╝r die Oberl├Ąnder ├╝ber die Torlinie. Damit ist der FC Thun wieder Tabellefn├╝hrer.

Das Spiel der Oberl├Ąnder gegen die Lichtensteiner begann┬á mit einem offenen Schlagabtausch, bei dem die Vaduzer vorerst die Oberhand behielten und in der 8. Mnute durch einen sch├Ânen Weitschuss von Fabio Fehr in F├╝hrung gingen.
Der FC Thun liess sich dadurch allerdings┬á nicht verunsichern, nahm das Spieldiktat in die Hand und erspielte sich anschliessend Chance um Chance. Die einzige, die verwertet wurde, war die von Daniel Dos Santos in der 24. Minute. Mittelfeldmotor Dos Santos schloss einen tollen Angriff ├╝ber die Seite nach einem flachen Zuspiel von Koro Kon├ę musterg├╝ltig ab.
Was darauf folgte, war eine Geduldsprobe f├╝r alle Thuner Fans (4257 Zuschauer*innen). Thun h├Ątte bereits zur Pause f├╝hren k├Ânnen, sp├Ątestens Mitte der 2. Halbzeit aber unbedingt f├╝hren m├╝ssen. Im Abschluss war f├╝r einmal wenig Effizienz vorhanden, zu kompliziert verhielten sich die Mannen von Trainer Lustrinlli vor dem Tor.
Es brauchte den kongenialen Moment des eingewechselten Duos Castroman (Corner) / Sessolo (Kopfball), um das Spiel doch noch zugunsten der deutlich aktiveren Mannschaft zu entscheiden.
Dank diesem Sieg ist der FC Thun wieder Tabellenf├╝hrer, das punktgleich mit dem FC Sion, aber mit dem besseren Torverh├Ąltnis.

(text,bild:hka)