10 MĂ€rz 2024

FC Thun schlÀgt Wil und bleibt an Sion dran

Der FC Thun besiegt den FC Wil dank Toren von Janijcic und Matoshi 2:1 und bliebt damit zu Hause unbesiegt. Dank diesem Sieg rĂŒcken die OberlĂ€nder auf fĂŒnf Punkte an Leader Sion heran, der sich in dieser Runde mit einem Unentschieden begnĂŒgen musste. Die nĂ€chste Begegnung wird der Spitzenkampf Sion-Thun sein.

Die ersten 45 Minuten waren kein Fussballleckerbissen, der FC Thun blieb ĂŒber weite Strecken harmlos, kam ausser in der Schlussphase der ersten Halbzeit zu keinen Tormöglichkeiten. Der FC Wil seinerseits verwertete seine einzige Chance nach 17 Minuten durch Nikolas Muci zum FĂŒhrungstreffer.

Ein ganz anderes Bild gab dann die zweite HĂ€lfte ab: viele Torchancen, hohe IntensitĂ€t und Spannung. Der FC Thun konnte gleich in der 46. Minute ausgleichen. Wil-TorhĂŒter Laidani liess einen Weitschuss von Vasilije Janijcic passieren. Das zweite Tor gelang Valmir Matoshi, er verwertete einen Abpraller, nachdem Teamkollege Ishan Sacko einen Penalty nur an den Pfosten setzte. Zuvor war Thun-Verteidiger Franke gefoult worden. Nach der Thuner FĂŒhrung entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem Wil einmal nur die Latte traf und den OberlĂ€ndern ein Tor wegen Offside aberkannt wurde. Nach 93 Minuten konnten die knapp 4200 Fans einen weiteren Thuner Heimspieg bejubeln. Dank diesem Sieg bleibt der FC Thun dem Leader Sion auf den Fersen.

Vor dem Direktduell am nĂ€chsten Freitag im Wallis hat der FC Thun nun nur noch fĂŒnf Punkte RĂŒckstand auf Sion.

(text:hka/bild:fcthun)