22 Februar 2024

FC Thun will gegen Xamax endlich gewinnen

Hermann Tebily steht im Spiez gegen Xamax Neuenburg im besonderen Fokus. Erst im vergangenen Sommer zum FC Thun gestossen hat er sich schon in der ersten Trainingswoche schwer verletzt , kam beim Heimsieg gegen Aarau zu seinen ersten Einsatzminuten in den Farben seines neuen Klubs. «Meine Einwechslung in diesem Heimspiel war fĂŒr mich ein sehr besonderer und emotionaler Moment», sagt der 21-JĂ€hrige. «Ich habe versucht, den Fans mit meiner Euphorie und Energie zu zeigen, dass ich komplett beim FC Thun angekommen bin und dass ich immer alles fĂŒr den Klub geben werde», beschreibt er seine ersten 21 Minuten fĂŒr Rot-Wyss.

Jetzt zĂ€hlt fĂŒr Hermann Tebily die Zukunft mit dem FC Thun. Das Ziel ist klar: Jeden Tag alles geben, Spass haben und so langsam aber sicher auf den Platz zurĂŒckkommen. Die nĂ€chste Möglichkeit dazu bietet sich Hermann Tebily und dem FC Thun am Freitagabend gegen Xamax. Nach dem achten Heimsieg der Saison will der OberlĂ€nder Klub auch auswĂ€rts erfolgreich sein und den Tabellensechsten besiegen. Das gelang in der aktuellen Saison bisher noch nicht: Zuletzt trennten sich die beiden Mannschaften 1:1, im August fĂŒgten die Westschweizer den Berner OberlĂ€ndern die erste der bisher drei Saisonniederlagen zu. «Wir mĂŒssen auf uns schauen und weiter gut arbeiten, auf den Trainer hören und zusammenhalten», sagt Hermann Tebily.

Anpfiff in Neuenburg ist am Freitag, 23. Februar 2024, um 19h30.

(text:pd/grafik:beo)