5 August 2023

FC Thun ├╝berrollt FC Baden in der Stockhornarena mit 6:0

Der FC Thun bekam es im zweiten Heimspiel der Saison mit dem Aufsteiger aus Baden zu tun. Bereits ab dem Anpfiff nahmen die Thuner das Spiel in die Hand und konnten in den ersten Minuten erste Chancen erarbeiten. Nach zwei erfolglosen Abschl├╝ssen durch Miguel Castroman und Ihsan Sacko wurde es nach dem Kopfball von Koro Kone, welcher an die Latte knallte, brandgef├Ąhrlich. 10 Minuten sp├Ąter war es wieder Koro Kone, der mit seinem Schuss den FC Baden Torh├╝ter Tim Spycher zu einer Parade gezwungen hat. Aber auch dieser Ball landete neben dem Tor. Der n├Ąchste Thuner Angriff wurde 1 Minute sp├Ąter durch Leonardo Bertone ├╝ber die linke Angriffsseite lanciert. Daniel dos Santos fasste sich ein Herz, dribbelte sich durch zwei Baden Spieler und versenke den Ball in der unteren rechten Ecke – 1:0 FC Thun. Eine gute Viertelstunde sp├Ąter erh├Âhte Aussenverteidiger Lucien D├Ąhler zum 2:0 f├╝r den FC Thun. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzte Koro Kone mit dem 3:0.

Nach dem Pausentee kam der FC Baden spritzig aus der Kabine und konnte sich bereits in der 47. Minute die erste Chance erarbeiten. Der FC Thun liess sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und hatte in der 51. Minute mit einem Lattenknaller von Daniel dos Santos die n├Ąchste Grosschance. Danach wechselte FC Thun Trainer gleich doppelt und brachte Justin Roth und Roland Ndongo ins Spiel. In der 67. Minute lancierte Leonardo Bertone Koro Kone, welcher zum 4:0 f├╝r den FC Thun erh├Âhte. Keine drei Minuten sp├Ąter landete der Ball erneut im Tor des FC Baden und Justin Roth liess sich als Torsch├╝tze zum 5:0 feiern. Den Schlusspunkt der Partie setzte Roland Ndongo mit einem verwandelten Penalty in der 83. Minute zum 6:0 Endresultat. Der FC Thun feierte vor 2815 Zuschauerinnen und Zuschauer den ersten Heimsieg der Saison.

(text&bild:ola)