22 April 2023

FC Thun muss sich mit Unentschieden begn├╝gen

Der FC Thun spielt ausw├Ąrts gegen Stade Lausanne-Ouchy 2:2. Nach einem guten Start ins Spiel hatten die Thuner einen zwischenzeitlichen H├Ąnger und mussten in der 24. Minute dann auch das 0:1 einstecken. Die Oberl├Ąnder wurden musterg├╝ltig ausgekontert und Mulaj h├Ąmmerte den Ball f├╝r die Lausanner zum F├╝hrungstreffer unter die Latte.

Zwar blieben Chancen f├╝r den FC Thun weiter Mangelware, allerdings fand das Team von Trainer Lustrinelli immer besser ins Spiel und wurde schliesslcih noch vor der Pause f├╝r seinen Aufwand belohnt – Roland Ndongo verwertete eine flache Hereingabe von Aussenverteidiger Hefti aus kurzer Distanz.

Nach dem Pausentee blieb der FC Thun lange wieder wenig zwingend und reagierte erst nach dem erneuten F├╝hrungstreffer (63.) von Stade Lausanne-Ouchy, dann allerdings mit Vehemenz.
Zuerst vergab Kyeremateng noch eine Doppelchance aus aussichtsreicher Position, ehe er im Strafraum gefoult wurde und den anschliessenden Penalty (77.) gleich selber souver├Ąn versenkte.
In der Schlussphase war es dann ein offener Schlagabtausch und das Spiel h├Ątte noch auf beide Seiten kippen k├Ânnen. Der FC Thun kann zwar den 4. Tabellenrang halten, der R├╝ckstand auf die Aufstiegspl├Ątze ist aber wieder gr├Âsser geworden.

(text:hka/bild:beo)