22 Juli 2023

FC Thun nur mit 1:1 gegen Aufsteiger

Zwei Monate nach dem letzten Ernstkampf ging es an diesem verregneten Freitag Abend endlich wieder los f├╝r den FC Thun. Die neue Saison wurde mit dem Heimspiel gegen den einen der beiden Aufsteiger in die Challenge League, gegen Stade Nyonnais eingel├Ąutet. Alles war bereit f├╝r die neue Saison 2023/2024, auch eine stattliche Anzahl Zuschauer:innen, die trotz miesem Wetter und Sommerferien den Weg in die Stockhorn Arena fanden.

Apropos finden: Die Thuner wollten endlich wieder einmal sofort den Tritt in eine neue Saison finden. Leider waren es aber die G├Ąste, die den Tritt besser fanden. Bereits in der 2. Spielminute trafen sie den Pfosten und gingen dann, nachdem der FC Thun einige Chancen ungenutzt gelassen hatte, in der 39. Minute 1:0 in F├╝hrung. Ein Konter ├╝ber Franck Kor├ę schloss Fl├╝gelst├╝rmer Elias Pasche eiskalt ab. Keine Chance f├╝r Matic im Thuner-Tor. Mit 0:1 ging in die Pause.

Auch in der 2. Halbzeit war der FC Thun zwar die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber aus seiner Feld├╝berlegenheit lange kein Kapital schlagen. So wurde der Saisonauftakt zu einer nervenaufreibenden Angelegenheit. Kurz vor Schluss verschoss der Thuner Neuzuzug Kevin Jacko sogar noch einen Penalty, ehe der eingewechselte Valmir Matoshi den Oberl├Ąndern in der 89. Minute wenigstens noch einen Punkt sicher konnte.

(text/bild:yes)