5 MĂ€rz 2022

FC Thun gewinnt gegen Kriens

Der FC Thun Berner Oberland gewinnt auswÀrts gegen den SC Kriens mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Kenan Fatkic in der 51. Minute per Kopf.

Die zuletzt negative Serie des FC Thun Berner Oberlands war wĂ€hrend der ersten Halbzeit gegen den SC Kriens noch etwas zu spĂŒren. Darauf bedacht keine Fehler zu begehen, kontrollierten die Thuner zwar die Partie, grosse Torchancen konnten sie sich jedoch kaum erspielen. Am gefĂ€hrlichsten wurde es nach einem Eckball als Marco BĂŒrki nur knapp scheiterte und nach einer schönen Kombination an der rechten Strafraumgrenze als Dominik Schwizer aus guter Position abzog. Sein Schuss segelte jedochÂ ĂŒber das Tor. Weil Kriens offensiv kaum in Erscheinung trat, fiel bis zur Halbzeitpause kein Tor.

Nach der Pause wechselte FC Thun-Trainer Carlos Bernegger Daniel Dos Santos und JosuĂ© ein und die Thuner starteten angriffig in die zweite Halbzeit. In der 51. Minute gelang ihnen schliesslich das erste Tor der Partie. Dominik Schwizer fand nach einem Freistoss mit einer schönen Flanke den Kopf von Kenan Fatkic und der Mittelfeldspieler versenke souverĂ€n. Kriens, welches bis dahin kaum gefĂ€hrlich vor dem Thuner Tor auftauchte, zeigte in der 60. Minute ein erstes Lebenszeichen. Der eingewechselte Avdijaj traf mit seinem Schuss die Latte. In der Folge hatten die Berner OberlĂ€nder die Partie mehrheitlich unter Kontrolle und spielte sich immer wieder gefĂ€hrlich vor Kriens-Goalie BrĂŒgger. Im Abschluss fehlte aber die nötige Effizient fĂŒr weitere Tore. Der FC Thun Berner Oberland schlĂ€gt den SC Kriens auswĂ€rts mit 1:0.

(text:fcthun/bild:beo)