20 August 2022

FC Thun gewinnt Cup-Spiel in Bulle

Der FC Thun Berner Oberland schl├Ągt den FC Bulle im Cup 1/32-Final ausw├Ąrts mit 4:0. In der ersten Halbzeit zeigten sich die Freiburger noch aufs├Ąssig. Nach dem 2:0 in der zweiten Halbzeit liessen die Thuner nichts mehr anbrennen

Der FC Bulle hat in den letzten Jahren gezeigt, dass er im Cup grosse Teams fordern kann. Dies bekam auch der FC Thun Berner Oberland am Freitagabend zu sp├╝ren. Bereits in der ersten Minute setzten die Freiburger eine erste Duftmarke und kamen durch Bersier zu einer grossen Chance. Die Thuner liessen sich vom aufs├Ąssigen FC Bulle nicht beeindrucken und zogen ihr Spiel geduldig durch. Dies wurde in der 36. Minute ein erstes Mal belohnt. Kyeremateng fand im Strafraum Miguel Castroman und dieser verwertete aus f├╝nf Metern zum 1:0 f├╝r den FC Thun Berner Oberland.

Bis zur 66. Minute blieb die Partie spannend und der FC Bulle witterte weiterhin seine Chance. Diesen Hoffnungen zog Nikki Havenaar mit seinem 2:0 den Stecker. Der Verteidiger traf nach einem Eckball per Kopf. F├╝r die Vorentscheidung der Partie sorgte schliesslich Nicola Sutter in der 78. Minute. Wie sein Innenverteidiger-Kollege Havenaar traf auch er nach einem Eckball per Kopf. F├╝r das i-P├╝nktchen sorgte Hiran Ahmed. Der eingewechselte Mittelfeldspieler bezwang Bulle-Goalie Ropraz mit einem sehenswerten Lupfer und sorgte damit f├╝r das Schlussresultat.

Der FC Thun Berner Oberland zeigt in Bulle eine solide Partie und steht im Cup 1/16-Final.

(text:pd/bild:archiv)