18 November 2022

FC Thun schl├Ągt Bellinzona dank Matoshi mit 3:1

Der FC Thun gewinnt dank dem 19-j├Ąhrigen Mittelfeldspieler Valmir Matoshi gegen die AC Bellinzona mit 3:1. Es sei ein grossartiges Gef├╝hl, sagt Matoshi nach dem Spiel zu Radio BeO, er gehe jedes Spiel an, als sei es das letzte und spiele immer mit vollem Einsatz, aber damit h├Ątte er nicht gerechnet. Das Spiel im Tessin ging langsam los, beide Mannschaften riskierten nichts. In der ersten H├Ąlfte gab es pro Seite nur einen Torschuss, beide blieben aber harmlos. In der zweiten H├Ąlfte traf Rodrigo Pollero f├╝r Bellinzona nach einem Eckball. Dieses gegentor weckte lethargische Thuner und vor allem eben Valmir Matoshi: Er traf in der 56. Minute zum ersten Mal ├╝berhaupt in der Challenge League f├╝r Thun, danach legte er innert neun Minuten noch zwei Weitschusstore nach und war der klare Matchwinner beim 3:1-Erfolg der Thuner. Nach dem Sieg gegen Schaffhausen und nun Bellinzona wolle man den Schwung mitnehmen und auch Vaduz besiegen, sagte Matoshi. Das kommende Heimspiel gegen die Liechtensteiner ist das letzte Spiel vor der Winterpause – Radio BeO berichtet am kommenden Samstag, 26.11., ab 18.00 Uhr live.

(text:ogr/bild:unsplash)