12 April 2022

Expertin r├Ąt Schweiz zur proaktiver Suchen nach Oligarchengeldern

Die Schweiz sollte nach Ansicht von Gretta Fenner, Gesch├Ąftsf├╝hrerin des Basel Institute on Governance, proaktiv nach Verm├Âgen von russischen Oligarchen suchen, die von Sanktionen betroffen seien.

Die passive Haltung des Staatssekretariats f├╝r Wirtschaft, die eine Bringschuld der Banken, Kantone und anderen Institutionen postuliere, sei unter den aktuellen Gegebenheiten fragw├╝rdig, sagte Fenner in einem Interview mit den Tamedia-Zeitungen.

Proaktives Handeln k├Ânnte zum Beispiel der Beitritt zur europ├Ąischen Task-Force sein. Wenn die Verm├Âgensstrukturen ├╝ber die ganze Welt gingen, dann bremse das die Ermittlungen, weil die Beh├Ârden international Informationen nicht so schnell austauschen k├Ânnten.

Theoretisch k├Ânne man zwar Auskunft verlangen, wer tats├Ąchlich hinter solchen Konstrukten stehe, aber das dauere lange. Solche Taktiken g├Ąben den sanktionierten Personen genau die Zeit, die sie brauchten, um ihre Reicht├╝mer in Sicherheit zu bringen.

(text:sda/bild:unsplash)