16 April 2024

EU plant nach iranischem Angriff auf Israel neue Sanktionen

Der Iran muss nach seinem Raketen- und Drohnenangriff auf Israel mit neuen EU-Sanktionen rechnen. EU-Chefdiplomat Josep Borrell teilte am Dienstagabend nach einer Videoschalte der Aussenminister der Mitgliedstaaten mit, er werde sein Team um Vorbereitungen f├╝r weitere Strafmassnahmen bitten. „Wir werden das Sanktionsregime (…) ausweiten und versch├Ąrfen.“

Den Angaben von Borrell zufolge k├Ânnten unter anderem Handelsbeschr├Ąnkungen erweitert werden, um dem Iran den Bau von Raketen zu erschweren. Zudem ist geplant, auch die Lieferung von Drohnen und Raketen an Verb├╝ndete in der Region ins Visier zu nehmen.

Borrell sagte nach der Videokonferenz der Aussenminister auch, man sei sich einig, dass eine weitere Eskalation verhindert werden m├╝sse. Man fordere deswegen alle Beteiligten zu Zur├╝ckhaltung auf. „Die Region befindet sich am Rande des Abgrunds“, betonte Borrell. Von ihm m├╝sse man nun wegkommen. Wenn Angriff auf Gegenangriff folge und die Intensit├Ąt immer weiter zunehme, werde man am Ende einen richtigen Krieg haben. Auch der Krieg im Gazastreifen werde dann nicht enden.

(text:sda/bild:keystone)