4 November 2021

Erstmals Frau in hohes Amt der Vatikan-Stadtverwaltung berufen

Papst Franziskus hat erstmals eine Frau in ein hohes Amt der Stadtverwaltung des Vatikanstaates berufen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche ernannte die Nonne Raffaella Petrini zur Generalsekret├Ąrin des Governatorates, wie der Heilige Stuhl am Donnerstag mitteilte. Sie ist die erste Frau in diesem zweith├Âchsten Amt der Stadtverwaltung.

Zuvor war die 52 Jahre alte R├Âmerin in der Kongregation f├╝r die Evangelisierung der V├Âlker t├Ątig. Das Governatorat k├╝mmert sich unter anderem um die bei Touristen beliebten Vatikanischen Museen und andere Dienste des Vatikanstaates wie das M├╝nz- und Briefmarkenamt und den Fuhrpark.

Franziskus hatte in den vergangenen Monaten bei seinen Personalentscheidungen auf Frauen gesetzt. Zur Er├Âffnung der Weltsynode berief er die Theologin Nathalie Becquart als erste Frau in der Geschichte der katholischen Kirche zur Untersekret├Ąrin mit Stimmrecht bei einer Bischofssynode. Ende August machte der Argentinier die Ordensfrau Alessandra Smerilli zur Interimssekret├Ąrin und damit zur Nummer zwei der Vatikanbeh├Ârde. Diese k├╝mmert sich unter anderem um die Themen Migration, Armut und Corona.

(text:sda/bild:unsplash)