3 Juli 2021

SeelÀndisches Schwingfest: Aeschbacher holt den Festsieg

Matthias Aeschbacher, der Emmentaler Eidgenosse, gewinnt das SeelÀndische Schwingfest.
Im Schlussgang bodigt er den SeelÀnder Dominik Roth im vierten Zug.

Als bester OberlĂ€nder klassiert sich Patrick Gobeli auf dem dritten Rang. Die weiteren vier KrĂ€nze fĂŒrs Berner Oberland gehen an Adrian Klossner, Michael Leuenberger, Jan Wittwer und John Grossen. Grossen hatte sich zwar im 5. Gang verletzt, trat dann aber trotz Schmerzen und mit Kranzchancen doch noch zum letzten Durchgang an.


Der 5. Gang hat die Schlussgangpaarung Matthias Aeschbacher gegen Dominik Roth ergeben.
Beide konnten ihre fĂŒnften KĂ€mpfe fĂŒr sich entscheiden.

Die Qualifikation fĂŒr den Schlussgang vergeben, haben der Schwingerkönig Christian Stucki und der OberlĂ€nder Patrick Gobeli, der gegen Dominik Rot verlor.

Noch zehn OberlÀnder haben aktuell die Chance auf den Kranz, darunter auch die drei Schwinger, die noch nie einen Kranz gewinnen konnten: Reto Thöni, Luca Vögeli und Simon Graf.


1a 38.75-+++Sommer Roman, T *Wasen im Emmental ET
1b 38.75-+++Mathys Simon, S **Walliswil b. Wangen OA
1c 38.75-+++Gobeli Patrick, S **Oey BO
1d 38.75++-+Burger Matthieu, S *Les PrĂ©s-d’Orvin SL
1e 38.75+o++Hiltbrunner Remo (2003), S Schmidigen

2a 38.50+++-Zaugg Lars, S Aeschau ET
2b 38.50-+++Stucki Christian, S ***Lyss SL
2c
38.50-+++Roth Dominik, S **Meikirch SL
2d 38.50-+++Aeschbacher Matthias, S ***RĂŒegsauschachen ET
2e 38.50+++oZangger Dominik, S *Ufhusen OA
2f 38.50+++oWittwer Josias, S **Reichenbach im Kandertal BO

3.Rang u.a. Wittwer Jan, Faulensee und Grossen John, Frutigen beide BO


Erfreuliche Rangliste aus OberlÀndersicht beim SeelÀndischen in TÀuffelen nach drei GÀngen:
Der Reichenbacher Josias Wittwer fĂŒhrt mit der Maximalnote von 30:00 Punkten. Auch der Oberaargauer Dominik Zangger hat gleich viele Punkte.
Die beiden Favoriten Christian Stucki und Matthias Aeschbacher haben je zwei Siege und einen Gestellten auf dem Notenblatt.
Stucki besiegte im 3.Gang den OberlÀnder Jan Wittwer.


Nach dem 2.Gang fĂŒhren vier Schwinger die Zwischenrangliste mit dem Punktemaximum an. Darunter erfreulicherweise mit Josias Wittwer und Jan Wittwer auch zwei Berner OberlĂ€nder.

Die grossen Favoriten Christian Stucki und Matthias Aeschbacher, die im 1.Gang gegeneinander gestellt hatten, konnten im 2.Gang mit Blitzsiegen gewinnen.

Eine erste Überraschung gab es im 2.Gang: Der Eigdenosse Thomas Sempach verlor im ersten Zug  gegen Zangger Dominik.


Die Top-Spitzenpaarung im 1.Gang zwischen Stucki Christian – Aeschbacher Matthias ging erignislos gestellt aus

Von den sechs Berner OberlÀnder sind vier wegen Verletzungen nicht am Start, zudem bestreiten Kilian von Weissenfluh und Curdin Orlik am Sonntag das Innerschweizerische und sind darum in TÀuffelen nicht dabei.

(text:hk/bild:hk)