21 Mai 2022

Erster Fall von Affenpocken im Kanton Bern

Dem Kantons├Ąrztlichen Dienst (KAD) der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern und dem Bundesamt f├╝r Gesundheit (BAG) wurde gestern ein erster Verdachtsfall mit Affenpocken gemeldet. Die Laboruntersuchungen am CRIVE des Genfer Universit├Ątsspitals haben heute Nachmittag den Verdacht best├Ątigt.

Der KAD hat das Contact Tracing aufgenommen, um m├Âgliche Ansteckungsketten nachvollziehen zu k├Ânnen. Soweit bekannt, kam die betroffene Person im Ausland mit dem Virus in Ber├╝hrung. Die erkrankte Person ist in ambulanter Behandlung und befindet sich zuhause in Isolation. Alle Kontaktpersonen sind durch das Contact Tracing informiert worden.

Es ist der erste bekannte Fall von Affenpocken in der Schweiz.

(text:pd,ch/bild:unsplash)