31 Oktober 2023

Erste Solargemeinschaft auf dem Bödeli am Netz

Bei nicht gerade typischem Solar-Wetter hat die Industrielle Betriebe Interlaken AG (IBI) mit Partnern die Photovoltaikanlage der Solargemeinschaft Pferdesportcenter Matten offiziell in Betrieb genommen.

Wolken dominierten den Himmel und leichter Regen setzte ein, als Helmut Perreten (CEO IBI) und Remo Zumbrunn (Energiewendegenossenschaft) am 26. Oktober 2023 den Hauptschalter der Anlage umlegten. Dennoch leisteten die Panels auf dem Dach des Pferdesportcenters Matten kurz vor dem Eindunkeln noch rund 40 Kilowatt – genĂĽgend Energie fĂĽr den gleichzeitigen Betrieb von etwa 20 Wasserkochern. Selbst an einem solch sonnenlosen Tag produziert die Anlage so viel Strom, wie ein durchschnittlicher Haushalt pro Monat verbraucht. Die Jahresproduktion der 2’200 Quadratmeter Solarpanels liegt jedoch bei rund 500’000 Kilowattstunden Sonnenstrom, was dem jährlichen Strombedarf von rund 120 Haushalten entspricht.

Zur Finanzierung der Anlage setzte die IBI erstmals auf ein Beteiligungsmodell. Kundinnen und Kunden der IBI hatten die Möglichkeit, sich mit 250 Franken pro Quadratmeter Panelfläche an der Anlage zu beteiligen und eigenen Sonnenstrom zu produzieren. Sie profitieren während der nächsten 20 Jahre von einer vierteljährlichen Gutschrift. Das Angebot stiess besonders bei Mieter*innen und Hausbesitzer*innen, welche über keine eigene geeignete Dachfläche verfügen, auf grosses Interesse. Die Solargemeinschaft fördert gemeinsam mit der IBI die lokale Sonnenstromproduktion, leistet einen Beitrag zur Reduktion von CO2-Emissionen und unterstützt die Energiestrategie 2050 des Bundes.

(text:pd/bild:zvg ibi)