9 September 2021

Bern: Erneuter Protest gegen Corona-Schutzmassnahmen

In Bern haben am Donnerstag erneut Menschen gegen die Corona-Schmutzmassnahmen des Bundes demonstriert. Dazu fanden sich am Abend rund tausend Personen in der Hauptstadt ein, wie eine Korrespondentin der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vor Ort berichtete.

Angef├╝hrt von Trychlern marschierten die Kundgebungsteilnehmenden um 20.00 Uhr durch die Berner Innenstadt. Die Polizei war in der Stadt sichtbar pr├Ąsent, liess aber den unbewilligten Kundgebungszug laufen.

Die Impf- und Massnahmengegner kritisierten insbesondere das Covid-Zertifikat, das ab Montag auch im Innern von Restaurants, in Kinos sowie in Sporteinrichtungen zum Einsatz kommt, und durch das sie sich ausgegrenzt f├╝hlen. „Friede, Freiheit, das Volk ist souver├Ąn“, erschallten Rufe aus der Mitte der Kundgebung. Es wurden Schweizer- und Kantonsfahnen sowie Transparente mitgetragen.

Wegen der Kundgebung kam es im ├Âffentlichen Stadtverkehr vor├╝bergehend zu Behinderungen. Bereits am Mittwochabend hatten in Bern nach dem Bundesratsentscheid f├╝r eine Ausweitung der Covid-Zertifikatspflicht laut Beh├Ârdenangaben mehrere tausend Menschen gegen die Schutzmassnahmen des Bundes protestiert.

(text:sda/bild:sda)